☕ After Eight Torte

Auch ich wollte sie mal ausprobieren und mein Schatz war absolut dafür. Er liebt After Eight. Ich mag die Verbindung von Minze mit Zartbitterschokolade und wollte es deswegen auch unbedingt mal als Torte versuchen.

 
Folgendes habe ich nach Chefkoch.de zusammengemischt:
  • 6 Eier
  • 175 gr Zucker
  • 20 gr Kakao
  • 130 gr Mehl
  • 1,5 Päckchen Backpulver
  • 600 ml Sahne
  • 3 Päckchen Sahnesteif
  • 1 Päckchen After Eight

Den Ofen vorheizen auf 150° C.

Die Backform hatte bei mir einen Durchmesser von 18,5cm und wurde eingefettet und mit Mehl ausgekleidet.

Hat man keine super Küchenmaschine zur Hand, die auch ungetrennte Eier luftig aufschlägt, geht es zuerst daran für den Biskuit-Boden die Eier zu trennen. Das Eigelb wird mit dem Zucker schaumig aufgeschlagen.  Das Mehl wird mit Backpulver und Kakao trocken gemischt und dann über das Eigelb gesiebt und eingerührt. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif geschlagen und unter die Teigmasse heben. Den fertigen Schokoladenbiskuitteig für 40 Minuten backen. Am besten schon ein paar Minuten vorher mit Stäbchenprobe absichern. (Das entstehende Loch sieht man später nicht mehr ;)


Von den After Eight's sechs Blättchen gut gekühlt aufheben. An sich ähnlich einer Ganache - die übrigen After Eight's in der kurz aufgekochten Sahne schmelzen lassen und gründlich verrühren. Man nimmt sich am besten die Zeit bis auch die kleinsten Bröckchen Schokolade verflüssigt sind. Dann die Masse abkühlen lassen. Über Nacht und am nächsten Tag frisch aufschlagen, oder falls es schnell gehen muss ab in den Kühlschrank damit.
 

Der fertige, gestürzte und abgekühlte Biskuit zweimal durchschneiden (es sei denn ihr habt eine andere Form mit mehr Durchmesser genutzt) und mit der Schokoladensahne-Masse füllen, sowie verzieren.
  

Nun kommen die sechs zurückgelegten After-Eight's zum Einsatz. Diagonal durchschneiden und dekorativ auf die Torte setzen. Übrige Schokoladensahne-Masse kann ebenfalls zur Verzierung eingesetzt werden. Ich habe mich an kleinen Tupfen versucht, aber die Spritzkunst liegt mir nicht.

Und ja, bei mir sind es nur 8 diagonale Stückchen. Wer will raten warum? (Die Lösung findet sich im zweiten Satz dieses Eintrages ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen