❤ Betti in Lengede

Wir waren im September eingeladen zum Hundetreffen des Tierhilfe Chalkidiki-Griechenland e.V. Der Platz wurde vom Verein Deutscher Schäferhunde (SV) e.V gestellt. Nach einer längeren Fahrt bei der die kleine Maus irgendwie kaum ruhig sitzen wollte, waren wir endlich nahe Salzgitter angekommen. Ach es ist immer schon von Weitem schön mit dem Gebell und dem freudigen Stimmengewirr.

 
Es gab Kaffee, sehr leckeren Eistee, Kuchen und der Grill war ebenfalls an. Da stand Betti mit Vorliebe, bis ihr ein großer Hund auf die Pfote trat. Es fietschte wie eine Hupe, es humpelte und danach kannte jeder den kleinen Foxterrier aus Ungarn. Für die Vierbeiner gab es überall Wasser, sogar Planschbecken und selbstgebackene Hundekekse. Betti war auf die getreidefreien Stücke so scharf =)


Der Platz war recht großzügig, sodass im vorderen Teil überall Bänke und Tische standen, damit sich die Zweibeiner setzen und unterhalten konnten. Die Vierbeiner sind währenddessen unterwegs gewesen. Natürlich immer im Blickfeld der Besitzer. Die Pflegekinder waren mit einer roten Schleife ausgezeichnet gewesen, sodass Interessenten genau wussten wer noch ein zu Hause für sich gesucht hat. Es war so schön einige Gesichter vom letzten Treffen wieder zu sehen. Einige Tränen sind auch geflossen. Aber zum Glück alles Freudentränen, weil einige Pflegi's in liebevolle Hände übergeben werden konnten.

Ich kam nicht zum Fotografieren, aber ein netter Fotograf (Armin Montag, von allen nur liebevoll Armin genannt) hatte sich der vielen süßen Schnauzen angenommen. Er nahm auch die Herausforderung an Betti zu fotografieren, trotz ihrer Kameraflucht. Daher sind die Bilder auf dieser Seite von ihm und nicht von mir. Die Gestaltung der Collagen hat meine gute Freundin Nicola übernommen. Ich habe sie nur zusammengesetzt, damit es nicht zu einer Bilderflut kommt ^^

Im hinteren Teil gab es einen riesigen Auslauf mit aufgestelltem Parkour. Da hat selbst Betti für die Leckereien ein paar Kunststücke gemacht. Leider sind ihre Beine einfach etwas zu kurz für das gestellte Dach gewesen. Aber der Tunnel lief dafür richtig gut. Vielleicht haben wir es sogar ein bisschen übertrieben, weil es nirgends solche Möglichkeiten gibt. Aber so wurde die Rückfahrt auch wesentlich ruhiger ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen