✩ Der Botanische Garten in Jena...

...ist nicht nur ein Zwangsausflugsziel der Grundschulen, sondern ein toller Ort um mitten in der Stadt mal auszuspannen. Auf etwa 4,5 ha Grundfläche werden in Frei- und Gewächshausanlagen ca. 10.000 Pflanzenarten aus wichtigen Vegetationseinheiten der Erde dargestellt.

Wir fangen immer im Gewächshaus an mit den beeindruckenden Sukkulenten, die perfekt an die Trockenheit angepasst sind. Allein das Volumen des Stiefmutterstuhls...der Wahnsinn. Folgend finden sich Pflanzen aus dem mediterranem Raum wie Citrusgewächse, Oliven, Eucalyptusbäume sowie Proteen und Banksien. Ich liebe es, wenn man von Pflanzen und ihren Farben beeindruckt wird die keine einzige Blüte vorzuweisen haben, während die Pflanzen daneben so viele kleine tausend Blüten an einer Traube hängen haben dass sich der Stiel gen Boden neigt.


Besonders gut gefällt mir das Victoriahaus mit der Riesenseerose Victoria cruziana aus den Tropen. Hier finden sich wunderschöne Bromeliengewächse, die auf den anderen Pflanzen aufsitzen. Unter den Seerosenblättern tummeln sich die gefährlichen Piranhas fast unbemerkt. Der Horror ;)


Draußen kann man neben dem Alpinum, der artenreichsten Freilandanlage mit Arten aus Mittel- und Hochgebirgen Asiens, Nordamerikas, Europas und Neuseelands auch die Systemanlage in der die Pflanzen nach ihrer Verwandtschaft angeordnet sind erkunden. Hier findet sich ein kleiner überdachter und im Sommer gut zugewachsener Ruhebereich sowie der zentral angelegte große Teich, der zum Verweilen einlädt. Immer schön mit Blick auf unseren Tower.


Wenn ihr mal im Umkreis seid, oder mal etwas anderes erleben wollt, dann schaut doch mal nach den Öffnungszeiten =)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen