☕ Gemalte Traumwiese 2.0

Noch einmal gab es eine bemalte Torte und ja...ganz originell mit Wiese. Aber diesmal etwas anders...


Der geliebte Schokoteig wurde wieder einmal die Grundlage und zwischen die drei Lagen kam dann eine Yogurettemasse, die immer wieder frisch und nicht so süß ist. Dann Schokoladenganache drum herum gekleistert, glatt gestrichen und ab in den Kühlschrank damit.
Der Fondant ist diesmal marmoriert und mir besser gelungen als beim Flugzeug. Dann ausrollen, auflegen, andrücken, abschneiden, glätten und bemalen. Klingt immer einfacher als es dann am Ende ist. Manchmal hasst mich der Fondant einfach...aber ohne Makel glaubt mir doch keiner dass ich es selbst gemacht habe ;)

Die Pinsel wurden wieder geschwungen und diesmal nur ein paar Schmetterlinge angeklebt. Keine Blüten...das wirkte trotzdem sehr schön. Die Torte kam ganz super beim Geburtstagskind an und alle schwärmten davon wie luftig leicht er doch war, obwohl es eine Schichttorte mit viel Füllung gewesen ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen