☕ Muttertag mit Cakepops

Jedes Jahr wieder. Der Muttertag mit tausend Ideen, kaum Zeit und immer einem Anflug von schlechtem Gewissen…


Dieses Jahr standen auf dem Geschenketisch Cakepops für die Hüfte, ein paar Papier-Glückskekse für die Seele sowie eine Karte mit Bild der allerliebsten Tochter für das Auge =D

Noch vor der Hochzeit versuche ich so viele Cakepops zu machen wie es geht. Je geübter, umso besser. Ich finde sie sehen schon ganz gut aus. Schön rund und sie kann sie mit auf Arbeit nehmen und so allen einen süßen Tag bescheren. Die Idee mit den Papierglückskeksen habe ich von miomodo und dafür danke ich sehr. Sie machen den Tag einfach besser mit einer so schönen Nachricht und ein bisschen Farbe im grauen Alltag. Das Foto haben wir einfach ausgedruckt und in eine selbst gestaltbare Karte geklebt. Drinnen noch ein paar liebe Worte und ein paar passende Bänder zusammen mit Dekoknöpfen drauf und die selbst kreierte Karte ist fertig für das Mutterherz.

Was schenkt ihr denn so zum Muttertag? Blumen? 

Am wichtigsten ist es eigentlich sich zu treffen und die Zeit zusammen zu verbringen. Gemeinsam Erinnerungen schaffen, die man hoffentlich lange behält.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen