✄ Knuddelige Osterhäschen

Pünktlich zu Ostern gibt es mal etwas aus der Nähmaschine. Schon lange wollte ich ein Kuscheltier machen, das aber nicht ganz so winzig und schwer zu wenden geht wie die Tilda-Figürchen. Da sah ich von Revoluzzza die Osterhasen und war sehr froh, dass es ein Free Tutorial war. Es ist sehr anschaulich beschrieben und leicht nachzumachen. Versucht es doch selbst einmal =)


Da kann man mit wenig Stoff ganz tolle Sachen machen. Die Bommel habe ich gemacht wie als Kind...mit Pappe zwei Halbkreisformen geschnitten, übereinander gelegt und mit Wolle umwickelt. Dann angefangen mit Schneiden und einen extra Faden eingelegt und zugezogen. Die Bommel dann aufschütteln und ganz nach gefallen beschneiden. 

Zusätzlich habe ich meinen Häschen einen Namen auf die Pobacke gestickt. Der erste Hase ist da die Ausnahme. Madame Namenlos ist meine, Bommel ging zu meinem Papa (der immer alle ersten Versuche haben will...nur diesmal nicht bekam), Fussel wurde im Garten versteckt und von meiner kleinen Cousine gefunden und Wuschel gehört nun meinem Freund. Klein, kuschelig, bunt und soooooo niedlich =D


Hier noch ein paar kleine Eindrücke vom Frühling...aus Gera der blühende Apfelbaum, aus unserem erwachenden Garten und der Betti mit Osterschmuck. Sie ist einfach die Beste!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen