✩ Jenaer Philharmonieball 2016

Gleich zu Beginn dieses Jahres gab es den Philharmonieball mit dem Thema "Singing and Swinging on Broadway" und ich war dabei!

Zwar mehr hinter den Kulissen, um meiner Mama unter die Arme zu greifen, aber ich durfte mir dann auch das Programm ansehen und es war wirklich zauberhaft. Es ist immer wieder schön, wenn man das Kleid aus dem Schrank holen und die hohen Schuhe anziehen kann. Natürlich erst nach getaner Arbeit =)


Das Programm startete mit dem Auftauchen des Orchesters unter Leitung des Generalmusikdirektors Marc Tardue - in Kostümen. Neben Federboas, Abendkleidern, Strohhut, Matrosenhemd, Nonnenkostüm, Hawaii-Hemd und aufgemalten Masken glänzten Paillettenhüte, Katzenohren und die Phantom der Oper-Maske. Ein wirklich schöner Anblick, der sogleich von noch schönerer Musik ergänzt wurde. Nach einem schwungvollen Auftakt betrat Solo-Klarinettist Christof Reiff die Bühne und erfreute mit einer beeindruckenden Leistung.


Liebevoll angekündigt wurde auch der zweite Höhepunkt des Abends von Herrn Kernchen, dem Intendanten der Jenaer Philharmonie. Mit einer wunderbaren Stimme und ihrem natürlichen Charme unterhielt die Solistin Johanna Spantzel nicht nur das Publikum. Selbst das Orchester schien von den Tanzeinlagen und der Energie mitgerissen.


Zusätzliche Tanzeinlagen wurden vom Tanztheater Jena unter der Leitung von Frau Schwarz geboten. Ob heiße Sohle beim CanCan - bei dem nicht nur die ersten Reihen unter die Röcke gucken konnten, oder in einem farbenfrohen Wechselspiel aus Blau und Pink, als Schaufensterpüppchen - die bei Abwesenheit der Verkäuferin zum Leben erwachen, Yin und Yang in einem stimmigen Duett, oder als funkelnde Gruppe mit Pfiff und Pepp...das war etwas für das Auge.


Das Orchester beendete ihre Kunst mit Waltzerstücken, die sogleich die Paare auf die Tanzfläche zogen und damit den bewegten Teil des Abends einleiteten. Abgelöst wurde die Jenaer Philharmonie von der Reinhard Stockmann Band. Im Kleinen Saal spielte die Oscars Delight Band, im Foyer tummelten sich die Tanzmäuse beim DJ Louie Prima mit Saxophoneinlagen bei Techno-Swing.

So schön wie es war, war es auch traumhaft die hohen Schuhe wieder auszuziehen und das Kleid gegen den Schlafanzug zu tauschen, um nach dem musikalischen Trubel ins Land der Träume eintauchen zu können ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen