☕ Viele viele bunte Muffins...

...durfte ich für meine Tante oder eher meinen Cousin und seinen Schulbasar machen. Gewünscht waren unterschiedliche, möglichst individuelle Muffins (die natürlich auch noch schmecken) ;)

Was dabei herauskam sieht man hier:



Für den Marmorteig braucht es:
  • 220 gr Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 150 gr Butter
  • 4 Eier (Größe M)
  • 300 gr Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Becher Schmand
  • 2 EL Kakaopulver

Der Ofen wird auf 180°C vorgeheizt.

Man nehme den Zucker, den Vanillezucker, die weiche Butter und die Eier und schlägt die Masse schön schaumig auf. Ob ihr das mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine macht, ist dabei nicht wichtig.
Das Mehl mit Backpulver trocken mischen, unterrühren und dann den Schmand zugeben. Einen Teil des Teiges abtrennen (manch einer mag mehr Kakaoteig, der andere mehr Vanilleteig) und mit Kakaopulver homogen vermengen.
Mit einem Esslöffel den hellen oder dunklen Teig abwechselnd in die Muffinformen füllen. Nun noch mit einem Stab oder der Gabel das Marmormuster ziehen.

Nun im vorgeheizten Ofen etwa 20 Minuten backen. Das kommt sehr auf die Größe eurer Muffinformen an. Lieber rechtzeitig mit Stäbchenprobe testen! Ich tue das immer nach Nase. Wenn ein sanfter Geruch von Kuchen in der Luft liegt, sollte man ruhig mal nachgucken ;)

Dann aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen, stürzen und schön in Reihen sortieren. Da ich in neuen Formen gebacken habe, gab es Huckel. Diese habe ich dann doch geköpft, da eine flache Fläche für das Verzieren von Nöten ist. Die krümelige Decke mit Hilfe von Schokoladenganache glätten und zum Auflegen der Verzierung vorbereiten.
 

Nun einfach mit Fondant und Blütenpaste spielen. Der Fantasie freien Lauf lassen...
Aus Blütenpaste sind nur die Blümchen geworden. Alles andere habe ich mit dünn ausgerolltem Fondant geschafft. Natürlich braucht es eine Unterlage auf der nichts kleben bleibt, einen Rolling Pin, Ausstecher in allen möglichen Größen und Formen, Prägematten, Pastenfarben (Gelfarben oder Puderfarben) und essbarer Kleber (oder einfach nur Wasser). Dazu viel Zeit. Ganz viel Zeit ;)


Ich hätte gern mehr Farben genommen, aber es sollte gedeckt wirken. Erwachsen. Immerhin sind die Kinder von heute nicht mehr so kindisch...leider =)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen