Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Januar, 2016 angezeigt.

☕ Menü Heilig Abend

Dieses Jahr war mal wieder alles anders als es sein sollte. Da bricht mal einer aus seiner Bahn aus und schon hat man Chaos. Von daher sollte dieses Jahr der Heilige Abend bei uns ausfallen. Blöde Idee. Meine Oma wollte aber wirklich nicht zweimal ran und das verstehe ich gut. Ist ja doch etwas aufwändig und überhaupt und sowieso. Von daher haben mein Papa und ich uns an den Herd gestellt und das Beste draus gemacht.

Es gab zur Vorspeise Büffelmozzarella auf Mangoscheiben mit einem Limetten-Balsamico-Essig, sodass es sehr fruchtig und frisch wurde. Zur Hauptspeise haben wir uns auf Zander geeinigt, der auf Bandnudeln mit Spargel gebettet wurde. Oben auf war eine experimentelle Masse aus Nüssen, Alkohol und Kräutern. Zum Nachtisch gab es selbstgemachtes Joghurt-Mango-Minze-Eis mit Mangostücken und Sahne. Vielleicht sollten wir das öfter machen und unsere Großeltern etwas auslasten...
Wie läuft das denn bei euch?

✄ Upcycling einer alten Mütze

Für meine Oma habe ich eine alte Mütze neu interpretiert und zum Einzelstück gemacht.

Den Grundkörper hatte ich im Trödelmarkt in Endschütz gefunden und sofort die Idee alte Knöpfe dran zu nähen, um ihn aufzuhübschen. Aber ich fand keinen wirklich tollen Knopf in der Sammlung meiner Mama…also habe ich unscheinbare Knöpfe mit Stoff neu bezogen und diese dann mit viel Fingerspitzengefühl befestigt. 
So richtig sicher war ich mir aber nicht, dass es Omas Gefallen findet. Daher war ich zum Fest überrascht, als einfach jeder die Mütze aufprobieren wollte. Vielleicht findet sie irgendwann den Weg zurück zu mir. Dann werde ich sie auf jeden Fall in Ehren halten!

✄ Eine Wende-Spieluhr

In unserem Bekanntenkreis gab es ein sehr freudiges Ereignis. Es gab Zwillinge! Der große Bruder hatte Schal und Wendemütze mit Bärchen und Camping-Stil bekommen und die Kleinen sollten auch nicht leer ausgehen. 

Um sie gleich von Beginn an daran zu gewöhnen immer alles teilen zu müssen gibt es auch nur eine Spieluhr. Das ganze entstand auf der Grundlage von der Kronenspieluhr auf buttinette. Nur dass mir das Gefummel mit den winzigen Stoffbuchstaben zu viel des Guten war und ich einfach eine Schablone erstellt und mit Stoffmalfarben gearbeitet habe. 
Eine Seite für die kleine Dame und eine Seite für ihren kleinen Bruder. Träumt süß ihr Zwerge =*

✄ Eine Lebkuchen-Kissen-Familie

Wir schenken zu Weihnachten nur "kleine Aufmerksamkeiten". Davon ausgenommen sind die Kinder. Für meine beiden kleinen Cousinen habe ich bei binenstich eine Lebkuchenfamilie gesehen die man nicht nur zum Dekorieren sondern auch zum Spielen, Kuscheln und Liebhaben nutzen kann.

Die Idee war famos, aber ich habe mich nicht getraut einen eigenen Schnitt anzufertigen und habe ihn lieber gekauft. Die Anleitung war sehr gut verständlich und die Bilder haben jeden letzten Zweifel in Luft aufgelöst. Neben dem Mann und der Frau wollte ich aber eine größere Schwester zum Baby haben. Die Lebkuchenversion der kleinen Familie, die ich damit beschenken wollte. Daher habe ich den Schnitt der Lebkuchenfrau verkleinert bis es mir optisch gefallen hat. 
Zeitlich beschränkt habe ich dann doch die leichtere Version der großen Lebkuchen ohne Paspel und zusätzlichen Stoffstreifen gefertigt. Dann haben sie alle sehr gut zueinander gepasst und durch den Fleecestoff waren sie unendlich kuschelig. Es…

✄ Ein wahrer Mädchentraum-Wickelschal

Für meine liebe Schwägerin sollte es auch etwas ganz Besonderes zu Weihnachten werden. Schals gehen immer...und dann musste noch ein bisschen was ganz Einzigartiges her. Das war das Ergebnis, das ich nach der Anleitung von leni pepunkt gefertig habe.

Die Beschenkte war glücklich und das war alles was ich wollte. Ihre Lieblingsfarben (wobei sie mehr Pink nach vorn rollt als ich das tun würde ^^) und ein ganz toller Holzknopf. Der einzige Nachteil bei einem Herzknopf ist tatsächlich die Form...das verhakt sich gern mal...wieder was gelernt. 
Problematischer war die olle Nähmaschine von Oma, die doch tatsächlich der Meinung war sich nicht mehr anstrengen zu müssen. Daher gab es das beste Weihnachtsgeschenk überhaupt von meinem Muttertier eine nigelnagelneue Nähmaschine. WUHU =D

✄ Kinderschal und Kindermütze

Zu Weihnachten gibt es nicht nur Plätzchen bei uns, oder Alkohol, oder selbstgestaltete Kalender. Diesmal wollte ich mit genug Zeit für die Kleinen nähen. Das dehnte sich dann ein wenig auf den Bekanntenkreis aus und wurde so doch etwas mehr als ursprünglich gedacht. So entstanden diese drei Versionen von einem Halsschmeichler von fumfum und dazu passende Wendemützen nach Schnitt und Anleitung von Inas - mein Nähblog.

Ich danke euch für eure freien Schnitte und Anleitungen! Jetzt können die Kleinen sich selbst anziehen und sind für die vielleicht kommende Kälte gewappnet.

☕ Backen zu Weihnachten

Wie jedes Jahr wollte ich früh genug starten. Mein Hase hat sich das Backbuch gekrallt und mir viele Zettelchen an den Rand geklebt. Das war sein Weihnachtsgeschenk, also wollte ich jeden Tag ein Rezept versuchen. Der Plan stand, die vielen Zutaten hatte ich auch schon nach Hause gebuckelt und nun machte unsere Mausi uns einen Strich durch die Rechnung. Sie war wohl der Meinung, dass sie keine Lust auf erneuten Weihnachtsstress hatte...
Plätzchen zu backen war eine angenehme Abwechslung. Nur dass zeitlich nicht mehr viel Raum war…also artete es doch wie jedes Jahr in Stress aus ^^

Es gab (oben links angefangen) Mokkastangen, Glühwein-Dreispitze, Cashew-Schoko-Cookies, Hagebuttenkugeln, Teufelsküsse, Kirsch-Zimt-Schnecken, Kaffeemakronen, Pinienstreusel-Plätzchen, Erdnuss-Schnecken, Dänische Weihnachtsplätzchen und Mandelsplittertrüffel aus dem "Dr.Oetker Weihnachtsbacken von A-Z"-Buch.
Am 23.12. habe ich die vielen kleinen Tütchen für meine lieben Mitbewohner gepackt und in…

☕ Gefüllte Kartoffel

Mal etwas Herzhaftes zur Abwechslung von mir. Bislang gab es ja nur die Pizza. Nun gibt es die gefüllte Kartoffel.

Man schält die Kartoffel und kocht sie am besten, dann geht es schneller. Man kann sie aber auch wie wir roh einschneiden, nur dauert es dann länger und ist bei großem Hunger nicht zu empfehlen. 
Davon mal ganz abgesehen wird die Kartoffel bis knapp vor dem unteren Ende eingeschnitten und dann werden die Schnitte gefüllt mit Schinken, Speck, Käse, Wurst, Gemüse kann ich mir auch gut vorstellen. Diese Pakete in Alufolie legen und aus der Folie einen nicht anliegenden Beutel formen, der dann oben geschlossen werden kann. Die Creme fraiche mit etwas Milch verflüssigen, oder eine eigene Soße aus Kräutern und Ölen erstellen und die Kartoffel damit übergießen. Die Folienbeutel nun schließen und ab in den Ofen damit.
Bei etwa 180°C dauerte es mit ungekochten Kartoffeln ca. 40 Minuten bis diese weich waren. Dann kamen sie ohne Folie auf den Teller und wurden vor dem Verzehr noch…

❤ Betti - Dankeschön

So schnell kam der Herbst und so langsam kommt der Winter...also zeitlich...aber man merkt nichts davon. Es ist eher wie Frühling. Meine Balkonblumen blühen wie bekloppt...schöner als im Sommer und sind eine wahre Pracht.
Unterwegs macht unsere Maus immer noch eine gute Figur und das mit ihren knapp 15 Jahren. Da wird auch noch den Berg hinunter gespurtet, um Leckerlies gebettelt und aber auch sehr viel geschlafen. 

Man kann nie wissen was passiert und heute bin ich froh darüber immer wieder Bilder mit ihr gemacht zu haben. Auch wenn sie auf dem Arm nicht so viel Spaß hatte und die Kamera gehasst hat...so haben wir viele Andenken an sie. Keiner von uns hätte gedacht, dass dies wirklich die letzten Bilder von ihr sind.
Unsere Betti ist am 01.12.2015 für immer eingeschlafen. Wir sind sehr traurig gewesen, aber mittlerweile geht es uns wieder besser. An sich haben wir etwas Traumhaftes verloren, zugleich aber auf eine schöne Art und Weise. Wir sind zusammen gewesen und sie hatte keine S…

❤ Zeit mit Betti

Was bei uns derzeit so passiert? Nicht wirklich viel. 
Wir sind täglich unterwegs mit unserer Bettimaus und genießen noch die Sonne. An den Wochenenden fahren wir immer mal nach Gera zu der Schwiegerfamilie... da sitzt die Kleine hinten in ihrem blauen Sack. Da kann sie nicht im Auto herumturnen und hat sich schon so dran gewöhnt, dass sie sich gleich zusammen rollt und einfach döst bis wir da sind. Manchmal halten wir an der Tankstelle...da ist sie sofort wach und beobachtet was draußen passiert. Das ist so süß, wenn sie das Herrchen anstarrt und dann guckt wo er hin geht und wann er vor allem wieder da ist. Aber generell ist sie ruhig geworden unsere Seniorin. Wir kuscheln jetzt mehr als dass wir Spielen und genießen die gemeinsame Zeit anstatt Rekorde aufzustellen. 

Ob in Gera oder in Jena, wenn wir draußen sind, dann haben wir einen kleinen fleckigen Wirbelwind. Aber nach einer Weile geht dem Wirbel die Luft aus...dann wird schon mal unterwegs geruht und entspannt oder dann dahei…

✩ Spaßpark Belantis

Wir hatten ein super cooles Wochenende. Wir wurden eingeladen in ein ganz großes Abenteuer...nach Belantis. Achterbahnen, Shows, Kopf über und was weiß ich. Weil mein Schatz gar nicht gern fährt und meine Schwägerin auch lieber mit den Beinen auf dem Boden bleibt, war ich das Unterhaltungsmenschlein für den Kleinen. Sein Papa ist alles einmal mitgefahren, aber die Wiederholungen durfte ich machen. Heisa...das war mal was für den Magen und das komplette System ;)

Wir starteten mit der "Cobra des Amun Ra", die im Tempel zu Ehren des Sonnengottes Amun Ra startete. Mir gefällt das ja immer, wenn man beim Warten noch was zu sehen bekommt. Da sind auf dem Boden durchsichtige Flächen mit Ausgrabungseinsichten und teils in den Wänden sieht man Sargophage und Schätze. Die Wandmalerei ist natürlich auch nicht zu verachten. Da geben sie sich viel Mühe. Zum Glück mussten wir generell nicht sehr lange warten, weil der Park nicht sonderlich voll war.
Nachdem wir uns etwas eingefahren hat…

✩ Mittelaltermarkt in Endschütz

✩ Spaß mit riesigen interaktiven Bildern

In unserer Goethe Galerie wird immer mal Verschiedenes ausgestellt. World-Press-Fotos oder Karneval, Jugendweihemodenschau, Live-Auftritte und vieles mehr. In diesem Fall gab es große Leinwände mit gemalten Tieren, die zur Interaktion einluden. Da konnte man mal wieder richtig Kind sein inmitten der anderen. Ach so ein Spaß =)

Da durfte ich ein Okapi mit der Pulle füttern, einen Tiger unter dem Kinn kraulen und ein Mammut aus dem Bild herausziehen, während mir der Oktopus tatsächlich die Handtasche geklaut hat ;)
Mein Schatz hat sich vom Piraten abfüllen lassen, ist der Evolution gefolgt, hat den Löwen gefüttert und versucht den Zombie zurück zu drängen. Ist das nicht niedlich?

✎ Stoffbeutel ganz besonders machen

Kennt ihr das, dass ihr nur nochmal kurz was einkaufen müsst und mal wieder keinen Beutel dabei habt? Dann kauft man ja ökonomisch und umweltbewusst die Stoffbeutel und so sammelten sich bei uns einige davon an. Aber ich vergesse immer wieder einfach einen einzustecken. Aber dann habe ich sie mit den Stoffmalfarben von Marabu bemalt und jetzt ist immer einer in irgendeiner Tasche mit dabei. Denn jetzt fetzen sie total ;)

Das sind noch nicht alle meine Werke...ich habe schon ein paar verschenkt bevor ich ein Foto von ihnen gemacht habe. Es ist etwas aufwändig, wenn man wie ich auf beide Seiten verschiedene Designs zaubern möchte. Ich habe mein Motiv auf stärkeres Papier gedruckt und dann die farbigen Teile mit dem Cutter ausgeschnitten. Das war teils fummelig und manchmal ging auch etwas kaputt. Dann nimmt man etwas Klebeband und klebt von beiden Seiten die "verletzte" Stelle und schneidet dann nochmal mit mehr Umsicht nach. Das geht echt gut. Dann die Farben eurer Wahl und …

✩ Schuleinführungszeit ist Zuckertütenzeit

❤ Hunderunde bei jedem Wetter

Wir sind bei jedem Wetter unterwegs mit unserer Maus. Mit hohem UV-Schutz bei praller Sonne, mit Gummistiefeln bei Bodenfeuchtigkeit, mit Regenschirm bei Wolkenbruch oder mit richtig dickem Mantel, Schal und Mütze bei Minusgraden. 

Auch wenn man nicht raus will...manchmal findet man dadurch die besten Fotomotive und wenn man ehrlich ist war der Spaziergang das Beste was einem passieren konnte =)
Die Natur hat so viel Schönes zu bieten. Man muss nur hinsehen und es in sich aufnehmen können was einem da geboten wird. Dafür danke ich meiner Betti, weil sie mich fordert.

✩ Urlaub in Österreich

Dieses Jahr geht es nach Hinterthal in Österreich. Wieder haben es meine Eltern mir geschenkt und sind mitgekommen. Sie wollten uns die Umgebung zeigen. Das Thema war: Wandern und die Berge besteigen. Von Alm zu Alm klettern und sich an der frischen Luft und der herrlichen Vegetation erfreuen ist eine angenehme Abwechslung zum Alltag. Ihr wisst ja, dass ich nicht so der Strandmensch bin =D
Auf dem Weg nach Österreich haben wir einen Stopp in München bei der lieben Familie eingeplant. Da wurden wir auch herzlich empfangen mit selbst gekochten Thai-Essen. Es gab leckeren Glasnudel-Hackfleisch-Thaigemüse-Salat und dann Suppe mit Reis, eine milde Kokossuppe mit Hühnchenfleisch und Pilzen oder eine scharfe Suppe mit Garnelen und Gräsern, Rinden und Thai-Gewürzen. Das war fantastisch! Was ein Auftackt für so einen Urlaub ^^ 
Neben Mai Thai und PinaColadas haben wir Stille-Post gespielt, wobei wir Erwachsenen am Ende mehr Spaß als die Kinder hatten =D

Der Morgen wurde urig bayrisch mit Weiß…

❤ Wir unterwegs im Park und auf der Wiese

Wir sind mal wieder mit unserer Mausi unterwegs auf unserer Wiese und im Park. 

Schön im Schlamm spielen und Pfotenabdrücke hinterlassen, über die Wiese eilen oder eben ganz gemütlich spazieren gehen. Immer mal etwas Leckeres verstecken, damit die alte Nase nicht einrostet und die Laune sich hebt. Die Wiese gibt uns alles was man so braucht...Marillen, Hagebutten, Pflaumen und Kräuter. Die eine oder andere Ackerblume findet dann auch seinen Weg nach Hause in die Blumenvase. So ein Stückchen Wiese für drinnen =)

Bei extremer Wärme gehen wir nur kurz den Weg bis zum Park und nutzen dort die zwei Teiche zum Abkühlen und gehen dann im Schatten unsere Runde. Die Sonne kann aber auch furchtbar brutzeln...